Avantgarde

SWING - CHANSON - JAZZ - POP - BLUES - MINIMAL

Nach langen Jahren des Musizierens an Theatern und in anderen Zusammenhängen gründete die Hamburger Komponistin und Texterin Eva Engelbach - (aka „Die Hofkomponistin“ ) im Jahr 2017 die Band EVANTGARDE und kehrte damit zu ihren Wurzeln zurück: Musik machen um der Musik willen. Am Piano und mit ihrer Stimme kreiert Eva Engelbach überraschende Harmonien und Rhythmen, die Einflüsse des Theaters und der Kunst sind deutlich spürbar, und haben die Art ih- res Songwritings um neue Ausdrucksmöglichkeiten ergänzt.

Irgendwo zwischen psychedelischer Jahrmarktsmusik und krummtaktigem Popsong -
mit englischen und deutschen Texten mit Tiefgang und ironischem Sprachwitz und freischwingenden Melodien ist EVANTGARDE das, was der Deutschlandfunk "Wildwuchs im popmusikalischen Einheitsbrei" genannt hat.

Und Tiefgang haben nicht nur die Texte!
Der Hang zu fröhlich-unbekümmerten Genre- sowie Takt- und Harmoniewechseln
ist EVANTGARDE eigen, was nicht heißt, dass EVANTGARDE "l'art pour l'art" betreibt: Viele Songs sind wahre Ohrwürmer, auch das zeichnet sie aus.

EVANTGARDE sind:
Eva Engelbach-Brüggemann: Songwriting, E-Piano, Gesang
Ramón Lazzaroni Kontra-/E-Bass, Kontrabassflöte, Synthie, Glockenspiel, Loopstation, Gesang Jakob Perko Gitarren, Synthie, Gesang
Stefan Wiegand Schlagzeug, Hang

Evantgarde ist völlig unhip und gerade deswegen sexy:
Eva: „Wer mich kennt, weiß, dass ich eine Freundin von schrägen Tönen und Rhythmen bin, mir Free Jazz oder die sogenannte neue Musik dennoch ferner liegen als irgendwas sonst. Nein, ich habs gern melodisch, steh aber nun mal auf Fünf Achtel.
Ich liebe Überraschungen, wiege mich aber dennoch oft und gern ausgiebig im Walzerschritt. Und bei alledem steht doch immer der Text im Mittelpunkt, ob auf englisch oder deutsch. Und da gehts natürlich um was?
Oh Wunder, es geht um die Liebe!
Und das eigentlich immer.
Hat mich selbst überrascht, wo ich doch gelegentlich eine so böse Zunge
habe!“


© 2020 Brückenstern. All Rights Reserved. Powered by KTD