CYRCULAT

Cyrculart ist mehr als Musik, mehr als Tanz. Vielleicht Magie. Oder Liebe.
Anuschka Thomas und Thorsten Fixemer sind furchtlose Künstler, die auf die Bühne bringen, was sonst nur zwischen den Zeilen steht. Thorsten Fixemer ist der Virtuose am Bass, der Rhythmus ebenso wie zarte Melodien beherrscht. Seine Stimme erinnert in ihrer Rauigkeit an Tom Waits. Anuschka Thomas singt, tanzt, spielt Percussion. Zu zweit präsentieren sie eigene Lieder, die berühren: Chansons, vertonte Gedichte, Weltmusik
Cyrculart ist mal fordernd, mal zärtlich, mal tanzbar. Immer energiegeladen und ehrlich. Ihre Auftritte Changieren zwischen Konzert und Poesie.

So kommt es, dass das Publikum beim Stück „Träumen von Afrika“ mit Marimba-Klängen und zärtlichem Gesang mitten in dieses sehnsüchtige Gefühl fällt, das wir alle kennen, wenn wir uns an Lieblingsorte erinnern. Doch schon im nächsten Moment wippen die Zuhörer vehement mit den Füßen und spüren aufgerüttelt, wie zerbrechlich Kinder sind, wenn Cyrculart „Don’t touch“ mit hartem Basslauf und eindringlichem Gesang performed.

Anuschka und Thorsten nutzen Musik und Melodien, Rhythmus, Lyrik und Tanz, um mit der Welt etwas über die wirklich wichtigen Dinge zu teilen. Liebe, Familie, Ängste, Sehnsüchte, Träume. „Wir Menschen sind mehr als unsere Konturen, die Worte, die wir sprechen oder die Masken, die wir tragen“, sagt Anuschka Thomas. „Wir sind Empfindung, Sehnsucht und das Dazwischen. Und genau das möchten wir auf die Bühne bringen.“

Anuschka Thomas stammt aus der Künstlerfamilie Reck, lebte als Kind in Südafrika, seit 1988 in Hamburg und seit 2014 in der Nähe von Lübeck. Sie ist ausgebildete Schauspielerin und Community Performance Teacher. Straßenperformance und Lyrik sind ihr künstlerisches Zuhause. Zugleich liebt sie die Arbeit mit Kindern, leitet Theater-AGs an Schulen und in Asylheimen, unterstützt Kinder und Jugendliche dabei sich in Tanz und Bewegung auszudrücken und so ein ganz eigenes Selbstwertgefühl zu entwickeln.

Autodidakt Thorsten Fixemer spielte jahrelang als Bassist und Sänger in Blues Bands, wie „Clever & Smart Blues Band“ (10 Jahre), „Hasty Medicine“ (12 Jahre), „Elbdelta Rythm Kings“ (ca. 20 Jahre) sowie fünf Jahre bei der Straßenband „Rock die Straße“.

Weitere künstlerische Projekte: Thorsten Fixemer gründete den „Mobile Blues Club“, wohl Hamburgs kleinste Blues- und Musikbühne in einem alten LKW-Auflieger, in dem sie über 13 Jahre hinweg Künstlern aus aller Welt die Möglichkeit zum Auftritt gaben. Ebenso riefen die beiden zusammen das Museum am Straßenrand „Kerinneshaus“, ein Behelfsheim aus Nachkriegszeiten ins Leben, welches sie für Besucher öffnen und jährlich wiederkehrende Veranstaltungen mit
Live Musik und Lesungen organisieren. Sowie Band- und Performance Projekte wie:
„Blindflugpiloten“, „Lockende Gefahr“ oder dem „pro Arte Reck Ensamble“.

(Carola Kleinschmidt, Journalistin, Speaker und Trainerin aus Hamburg)

EINLASS   20:00 Uhr


© 2020 Brückenstern. All Rights Reserved. Powered by KTD