Jam Session bei Kwesi

Was? Jam Session bei Kwesi

Wann? Freitag, 09 .08.2019. ab 20:00 Uhr

Wo?    Kulturkneipe Brückenstern, Stresemannstraße 133.

Unterschiedlichste Musiker aus Hamburg und Umgebung , manchmal auch aus dem Ausland, treffen sich mehrmals auf der Bühne des Brückenstern. Es wurde bisher (fast ) jedes Genre bedient, von Blues, bis hin zu Fusion Jazzist so gut wie alles schon gespielt worden. Der größte Teil wird spontan improvisiert. Der werte Zuhörer kann sich so eigentlich sicher sein, Musik hören zu können, die es bestimmt auf keinem Tonträger gibt.Frischer geht es also nicht! Aber auch ein gutes Cover oder selbst komponierte ruhige Ballade kann hier vorgetragen werden.


Die Sternbühne

"Die Sternbühne" ist eine neue Open Stage in Hamburg. Zuhören, selber spielen, über Musik reden, die Local Scene supporten oder ein Teil davon werden. All das geht hier.

Am  15.8.2019 laden wir – Alexander Reuter und Axel Auerbach – Dich jeden dritten Donnerstag im Monat ein, den Brückenstern mit Musik oder gesprochenem Wort zu verzaubern. Covers werden geduldet, eigene Werke bevorzugt. Am spannendsten fänden wir es, Deine neusten Kreationen zu hören zu bekommen.

Gitarren, Klavier, Mikros und PA sind vorhanden, aber eigenen Kram kannst Du natürlich auch mitbringen. Stilistisch is alles möglich, der Auf- und Abbau sollte aber nicht länger als ca. 10 Minuten dauern.

Beginn ist 20:30, wir legen eine Liste zum Eintragen aus. Wenn Du gefilmt werden möchtest, gib uns vorher Bescheid.

Also, raus aus der Komfortzone und rauf auf die Sternbühne!"


Jazz Kitchen presents Martin Löcken

Jazz Federation Hamburg e. V.s Foto.
Gleich fünf hochtalentierte Hamburger Jazz-Newcomer vereint der erst 18 Jährige Saxophonist Martin Löcken in seiner tüchtigen Küchenkolonne, die so manche Gaumenfreude anzubieten hat und mit Schmackes serviert!



Martin Löcken - saxophone
Arvid Maier - trumpet
Sandro Saez Eggers - piano
Tom Richter - bass
Dominic Harrison - drums


Sunday Jazz in Brückenstern

COOKBOOK Groove-Jazz aus Hamburg

 

Inspiriert von George Benson`s legendärem Jazz-Album „Cookbook“ lassen die vier Hamburger Musiker die Orgel-Combo der 1950er/60er Jahre wieder aufleben.
Mit Einflüssen von Hardbob , Souljazz und Eigenkompositionen bietet die Band Cookbook ein kontrastreiches Programm , das vor allem Spass bringt und groovt.

SWEN ENGE -Gitarre-
ALEXANDER HOPFF -Hammond SK2- TILL PAPE -Drums-
BERND REINCKE -Baritonsax-


Pen and Ink Writers


Julia Holub Quartett ( Ukrain Independence Day )

YULIIA HOLUB QUARTET | Ukrainian Folk Jazz
(українською нижче)

Erfrischende Rhythmen, außergewöhnliche ukrainische Motive in der Verbindung mit Modernen Jazzharmonien und dazu authentischer Volksgesang aus der Tiefe der Seele. Das erwartet Sie an diesen besonderen Abend beim Konzert des Yuliia Holub Quartetts.

Yuliia wurde in der Ukraine in einer musikalischen Familie geboren und ist mit ukrainischen Volkslieder aufgewachsen. Dort hat sie Musik studiert und unterschiedliche Musikstile kennengelernt. Als sie 15 war hat sie sich in Jazz verliebt. Vor 5 Jahren ist sie nach Deutschland umgezogen um Jazz zu studieren und hat dadurch ihren Traum verwirklicht. In diesem Projekt ergänzt Yuliia Jazz Kultur mit ihren Wurzeln. In ihrer Stimme kann man ehrliche Emotionen hören, da jeder Ton aus ihrem Herzen kommt.

An der Hochschule hat sie ihre Musikkollegen getroffen und ihr Projekt gegründet. Die Musiker spielen ukrainische Volkslieder in eigenem Arrangement und genießen diese Musik mit ganzem Herzen. Obwohl die Instrumentalisten nicht aus der Ukraine kommen, verstehen sie den tiefen Sinn dieser Musik und können sehr harmonisch ihre Erfahrung mit außergewöhnlichen ukrainischen Melodien verbinden.

Außerdem bieten sie in ihrem Programm dazu Modern Jazz Standards an, die jeden Jazz Liebhaber berühren.
Damit bringen sie das Publikum in ihre wundervolle Welt des Jazzes.

Jonas Oppermann - Piano
Lucas Kolbe - Bass
Leon Saleh - Drums
Yuliia Holub - Vocal, Arrangement

Beginn - 20:00
Eintritt FREI

Es wird leckere Getränke, köstliches Essen und eine tolle Atmosphäre geben!

Video Yuliia Holub Quartet
https://www.youtube.com/watch?v=BPPnpFdW220

_________________

Це буде найдрайвовіший День Незалежності України в Гамбурзі!

Рідні мелодії та незвичні драйвові ритми! Своє українське, але в новому форматі! Квартет Юлії Голуб запалить кожне серце!

Окрім того, обіцяємо в Ресторані Brückenstern чудову атмосферу, надзвичайно смачну їжу та освіжаючі напої!

Вхід вільний!
ПОЧАТОК О 20:00

 


21# RODAS HAMBURGUEASAS DE CHORO

Choro ist ein brasilianische Volksmusik und instrumental Musik aus Rio de Janeiro. Es ist ein versuch der zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts die europäische Kammermusik mit afrikanischen Rhythmen zu mischen.Das ziemlich synkopische Ergebnis ist eine wunderschöne, unfassbare und fröhliche Musik, mit einer reichen Harmonie, Melodie und Ästhetik.

Eine roda de Choro ist das Pendant der Jam-Session wo alle Musikers in einer Runde und einem Tisch herum spielen. Jeder Musiker der Lust hat sich zum Tisch setzen hat die Gelegenheit : 

- eine riesigen Liederrepertoire zu entdecken  

- im Kontakt zu bessere und erfahrene Musiker sich zu verbessern 

- Musik, Freude und Rausch zu teilen

 

Private Jazz

PRIVATE JAZZ ,

das sind sind 7 Musiker  und eine Musikerin die gerne  zusammen Jazz  spielen und das auch ganz gut können.

Sie treffen sich alle 14 Tage im Kulturhaus in Bahrenfeld zur Session.

Auf dem Programm stehen Jazz-Standards, natürlich einige ganz bekannte aber auch seltener gespielte, die dafür aber umso interessanter sind. Swing, Latin, usw, es ist Alles dabei.

Schlagzeug, Bass, Piano, Gitarre sorgen  für den unwiderstehlichen  Groove über den sich dann Saxophone, Flöte, Posaune  bei Themen in gekonnten  Solos entfalten können.

Wie gesagt, bisher lief das Alles im privatem Rahmen ab, daher ist auch garantiert kein Youtube-Video von „PRIVATE JAZZ“ zu finden.

Aber jetzt denken wir, dass wir Euch auch mal an unserer Musik teilhaben lassen sollten.

Das wird im Brückenstern am 6. September der Fall sein.

Eintritt frei; Hutspende erwünscht

Private Jazz:

Martin Schönefeld  Posaune

Helle Weidtman-Leder, Saxophone

Dominik Heuld, Schlagzeug

Nils Ansen, Saxophone

Tobias Kunz, Flöte

Lorenz Iversen, Piano

Wolfram Fischer, Schlagzeug

Frank Jensen, Gitarre

Volker Kallmayer, Bass

 


Duke im Brückenstern

"Tribute To The Duke" ist ein Zusammenschluss aus fünf jungen Jazzmusikern aus dem norddeutschen Raum, die Duke Ellingtons und Billie Strayhorns Musik für Jazzorchester auf eine Quintettbesetzung herunterbrechen und den beiden Großmeistern der Jazzkomposition sowie dem Swing huldigen. Sie behalten dabei die Charakteristik der Originalkompositionen bei, schmücken sie aber hier und dort mit eigenständigen Bearbeitungen aus.

 

Besetzung:

Hauke Schlüter       – Baritonsaxophon

Lukas Langenberg  – Trompete

Max Hobohm         - Klavier

Robert Lüngen       - Kontrabass

Alexander Petratos – Schlagzeug

 


© 2019 Brückenstern. All Rights Reserved. Powered by KTD